Archiv der Kategorie: Essen

Jules Senf

Ostern ist schön. Ostergeschenke auch. Und oft auch mega lecker. Wie der selbst gemachte Senf von Jule:

 

Wie er gemacht wird:
Senfkörner mahlen, Essig, evtl. Wasser und Gewürze zugeben und verrühren, eine Woche reifen lassen.

Zutaten:

Brauner Senf: 60 g braune Senfkörner, 100 ml Branntweinessig, 1 TL Salz, 3 TL Zucker

Süßer Senf: 100 g gelbe Senfkörner, 200 ml milder Apfel- oder Obstessig, 1 TL Salz, 2 TL Honig

Senf mit Dill: 50 g gelbe Senfkörner, 20g braune Senfkörner, 100 ml Apfelessig, 1 TL Salz, 3 TL Zucker, etwas Pfeffer, 2 Esslöffel Dill

Senf mit Zitrone: 60 g gelbe Senfkörner, 10 g braune Senfkörner, 100 ml Weinessig, 1 TL Salz, 1 TL Zucker, 1 Bio-Zitrone (Saft und abgeriebene Schale)

 

Lecker auch zur Veggie-Wiener

Jules Zwiebelbrot


225 g Zwiebeln (in etwas Öl anbraten)
50 g getrocknete Tomaten (ganz klein geschnitten)
1/2 l lauwarmes Wasser

600 g Roggenvollkornmehl
200 g Haferflocken (kernig)
1 TL Zucker 2 TL Salz
2 Pä. Trockenhefe

Wasser in eine Schüssel geben, dann Mehl und Körner dazu. Mit Salz, Zucker und Trockenhefe verkneten. Ca. 30 Minuten gehen lassen.

Formen. Auf ein Backblech legen. Bei 200°C ca. 45 – 60 Minuten backen.

Kalte Joghurt – Gurken – Suppe nach Gemiko

image

1 Salatgurke im „Kitchen Hero“ Mixer (oder einem anderen Mixer) auf Stufe 9 für 30 Sec. zerkleinern und schaumig rühren.

Salz, weißer Pfeffer, Zwiebelpulver (alternativ frischer Knoblauch), Salatkräuter (frisch, TK oder getrocknet, zB von Just Spices) und 400g Magermilch-Bioghurt (alternativ vegan: Sojajoghurt Natur ungesüßt) dazu.

Weitere 30 Sec. schaumig rühren.

Ich würze mit Turboscharfem Gewürz  (Chili Mischung von Just Spices) nach.

Gibt zwei Portionen mit ca 150 kcal.

Abwandlung: Tomaten oder Paprika oder Mischgemüse.

Lecker.

Hack-Salat nach Jamie Oliver

Das Ergebnis

image

1 Romanasalat
Tomaten
1 Chili
1 kleine rote Zwiebel  (optional)

klein hacken

image

Das geht gut, wenn man das Messer an der Spitze fasst und immer wieder abwechselnd längs und quer den Griff zum Brett schnellen läßt.

image

Für die Soße bei mir

1 Esslöffel natives Rapsöl
(Jamie O. nimmt 6 Esslöffel natives Olivenöl) und

2 Esslöffel Balsamico Essig  (weißer gibt eine schönere Salatfarbe)  mit

Salz und Pfeffer würzen.

Durch die gehackten Tomaten braucht man kaum noch Soße.
Der gehackte Salat schmeckt anders als ungehackt. Einfach mal probieren.

Veganes Rührei

image

Würfeln:
1 kleine rote Zwiebel
1 rote Paprika
1 Tomate
50g „wie Leberkäse“ oder Räuchertofu

Mit der Gabel in einer Schüssel zerdrücken:
200 g Naturtofu
1 Prise Kala Namak (Spezialsalz für Eiaroma)
Rührei-Gewürz von Pure Spices (oder Pfeffer und Salz)
Zur Hälfte der Masse Kurkuma geben (oder gelbes Currypulver, dann schmeckt es ein bisschen exotischer)

1/2 Teelöffel Öl mit dem Pinsel in die Pfanne streichen.
Nacheinander zugeben uns anbraten:
Zwiebeln
Tofu
Tomaten
Paprika
Mischen und mit

Etwas Cremefine (Pflanzen-Creme-Fresh, zB von Rama) zur cremigeren Konsistenz beigeben.

Für 2 Portionen mit je 1/2 Körnerbrötchen ca 300 Kcal pro Portion.  Noom: grün

image