Gut zu Hause ankommen

Unser Zuhause empfängt uns gastfreundlich.
Auf dem Hof die Blumen blühen satt und bunt, die Tomaten sind dick und rund, diesen hat Lilo wohl jeden Tag gut zugesprochen.

Die Katzen sind zufrieden und wohlgenährt, haben saubere Näpfe, alles gut gepflegt… vielleicht ein bisschen verwöhnt 🙂 – sie streichen laufend um die Beine und maunzen nach Streicheleinheiten, Aufmerksamkeit und Döschenfutter. Bei der Katzensitterin ging es ihnen wohl sehr gut. Da liegt die Latte für uns jetzt sehr hoch, dass wir diesen Standard halten können.

Und erst der Garten. Der sieht dank meinem Patenkind, das sich netterweise liebevoll um ihn gekümmert hat, aus wie frisch gefegt.
Der Kürbis ist gewachsen, die Physallis sind reif und alles ist super gepflegt und ordentlich. Da müssen wir noch richtig viel Dankeschön sagen.

Und dann scheint noch die Sonne auf den Balkon, die Blumen blühen, Petersilie, Koriander und Zitronengras passen gut auf das Frühstücksbrot.

Ein guter Start zurück zu Hause.
So können wir die Urlaubsnachbereitung – ausräumen, einräumen, Post sichten, Rechnungen bezahlen usw. – gut gelaunt angehen.

2 Gedanken zu „Gut zu Hause ankommen“

    1. Ob man diese Physalis essen kann, darüber ist „das Internet“ sich uneins.
      Wir lassen es lieber. Mein Kollege hat eine andere Sorte und isst die auch, hält unsere Sorte aber für nicht essbar.

      Lilo hat sich sehr gefreut, hatte aber auch schon wieder „Aufträge“!
      Nunja. Ernst des Lebens und so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.