Weißes Gold – Fleur de Sel

image

„Salz ist Meer, das nicht in dem Himmel zurückkehren könnte“, so steht es auf dem Fleur de Sel aus den Salinen im Naturpark von Secovlje.

Die Salzblumen bilden sich als dünne Schicht auf der Oberfläche der Salinenbecken mit viel Zeit, Geduld und den Salzbauern gut gesinntem Wetter.

Man könnte dafür morden.
Letzeres habe ich in Jan-Luc Bannalecs Bretonischem Gold gelernt. Und noch viel mehr über die Bretagne, die spektakulären Salzgärten auf der Guérande-Halbinsel, gutes Essen, Kunst des Lebens und Genießens. Als Hörbuch grandios. Hätte mich fast in die Bretagne entführt.
Das Buch: http://www.kiwi-verlag.de/buch/bretonisches-gold/978-3-462-04622-9/

Hier in Ston auf der Halbinsel Peljeska begegnet mir das Fleur de Sel erneut. Auch hier ist man stolz auf seine Salinen und Salzbauern. Vielleicht schaffen wir es ja noch, diese anzusehen.
Update, wir waren dort: „Weißes Gold in Ston“

Ein Gedanke zu „Weißes Gold – Fleur de Sel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.